Einwohnerzahl bleibt auch in 2018 stabil

Nach 2017 verzeichnet die Gemeinde Moorgrund auch in 2018 einen leichten Bevölkerungszuwachs und stabilisiert damit die Einwohnerzahl. Zum Stichtag 31.12.2018 lebten 3.365 Bürger mit Hauptwohnsitz im Moorgrund und damit 14 mehr gegenüber dem vorangegangenen Jahr. Während 2017 mehr Zuzüge als Wegzüge und mehr Geburten als Sterbefälle zu verzeichnen waren, ist die positive Entwicklung im Jahr 2018 auf weniger Wegzüge zurückzuführen. Erstmals seit vielen Jahren verließen „nur“ 95 Bürger die Gemeinde (10-Jahresdurchschnitt 2007-2017: 139 Wegzüge), während 115 Zuzüge registriert wurden.  Der im Vergleich zu den Vorjahren relativ geringen Geburtenzahl (22) standen 26 Sterbefälle in 2018 gegenüber.

Bei den Ortsteilen gibt es ein differenziertes Bild: Während Möhra (+19) und Gräfen-Nitzendorf (+8) erneut Einwohner hinzugewinnen konnten, verloren Etterwinden 13 und Kupfersuhl 9 Einwohner. Somit ist mit 596 Einwohnern der Lutherstammort nun nahezu genauso groß wie Etterwinden (595 Einwohner). Die anderen Ortsteile konnten ihre Einwohnerzahl nahezu konstant halten. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ist die Stabilisierung der Einwohnerzahl ein Achtungserfolg für die Gemeinde, die dennoch in den nächsten Jahren mit weiteren, teils spürbaren Einwohnerverlusten zu rechnen hat.