Gemeinde Moorgrund

Lage

Zwischen dem Südwesthang des Thüringer Waldes und den Werraniederungen liegt im „Grünen Herz Deutschland’s“ der Moorgrund und daraus abgeleitet die Gemeinde Moorgrund mit ihren Ortsteilen Etterwinden, Gräfen-Nitzendorf, Gumpelstadt, Kupfersuhl, Möhra, Waldfisch und Witzelroda.
In 15 Minuten sind so beliebte Städte wie Eisenach, Bad Salzungen und Bad Liebenstein zu erreichen.

Land und Leute

Eine von Menschenhand dem Moor abgerungene Kulturlandschaft prägt heute das Bild der sieben Ortsteile mit ihren historisch gut erhaltenen Ortskernen. In der 1994 gegründeten Gemeinde Moorgrund leben 3.354 Einwohner (Stand: 31.12.2017) auf einer Fläche von 53,4 km². Viele gemeinsame Feiern und ein reges Vereinsleben sind Ausdruck des guten Zusammenhalts der Leute untereinander.

Geschichtliches

Das heutige Gemeindegebiet wurde in der Zeit der Kriegszüge von Franken besiedelt. Gumpelstadt als älteste Ansiedlung fand 907 erstmals urkundliche Erwähnung. Der Ortsteil Möhra wurde bekannt durch den großen Reformator Dr. Martin Luther, dessen Vorfahren väterlicherseits hier zu Hause waren. Belegter Aufenthalt Martin Luthers ist der 3./4. Mai 1521, wo er auf dem Dorfplatz in Möhra, dem heutigen Lutherplatz, predigte. Unmittelbar nach diesem Aufenthalt wurde er 13 Kilometer von Möhra entfernt bei Steinbach zum Schein gefangen genommen und auf die Wartburg verbracht, wo er als Junker Jörg die Bibel übersetzte.

Freizeit und Erholung

Anziehungspunkte sind neben den Kirchen, die im spätgotischen Stil erbaut wurden, wunderschöne Fachwerkhäuser und einladende gastronomische Einrichtungen mit original Thüringer Küche. Beliebte Ausflugsziele, wie der „Frankenstein“ und der „Kissel“ bieten eine herrliche Aussicht zum Inselsberg, der vorderen Rhön und dem hessischen Bergland.

Die reizvolle Landschaft kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf einem sehr gut ausgebauten Wegenetz erkundet werden. Zur Erhaltung der ökologisch intakten Lebensräume und der vorhandenen Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren wurden die „Alte Warth“ bei Gumpelstadt und die „Wacholderheide“ bei Waldfisch, beides Kalkmagerrasenkomplexe auf Zechstein, zu Naturschutzgebieten erklärt.

Anfahrt

Die Gemeinde Moorgrund ist aufgrund ihrer unmittelbaren Lage an der B 19 und deren Anschluss an die A4 bzw. A71 verkehrsgünstig im Zentrum Deutschlands gelegen. Die 15 km entfernte Wartburgstadt Eisenach ist bequem per ICE erreichbar.

Lage & Fakten

Allgemeine Informationen
Moorgrund ist eine Gemeinde im Wartburgkreis im westlichen Teil von Thüringen. Die Einheitsgemeinde erstreckt sich vom Rennsteig bei Ruhla bis in die Werraniederung unmittelbar vor den Toren der Kreisstadt Bad Salzungen.
[Quelle: Wikipedia]

Höhenlage
260 – 390 m ü. NN

Fläche
5.338 ha

Einwohner-Statistik
3.320 (Stichtag 31.12.2016)