Gräfen-Nitzendorf

Beschreibung

Gräfen-Nitzendorf befindet sich 4 km nördlich der Kreisstadt Bad Salzungen am Südrand des Moorgrund, einer natürlichen Senke zwischen dem westlichen Thüringer Wald und dem Werratal. Der Ort gehört seit einer Gebietsreform im Jahre 1994 zur Gemeinde Moorgrund, zuvor gehörte er bereits als Ortsteil zu Möhra. Gräfen-Nitzendorf grenzt im Süden an Bad Salzungen, im Westen an die Ortsteile Unterrohn und Oberrohn der Gemeinde Tiefenort sowie im Norden und Osten an die Ortsteile der Gemeinde Moorgrund Möhra, Gumpelstadt und Witzelroda.

Gräfendorf und Nitzendorf wurden im Jahr 1330 erstmals urkundlich erwähnt. Nach dem Ortsbild handelte es sich ursprünglich um zwei Straßendörfer mit zwei etwa 300 m entfernten Siedlungskernen. Durch die Anlage von Neubausiedlungen zwischen den alten Ortskernen entstand nach 1990 eine geschlossene Siedlungsstruktur mit ländlich geprägtem Charakter; zugleich verdoppelte sich damit die Einwohnerzahl auf gegenwärtig 262 Einwohner (Stand 31.12.2017).

[Quelle: Wikipedia]

Lage & Fakten

Allgemeine Informationen
Der Ortsteil Gräfen-Nitzendorf befindet sich im Moorgrund, einer natürlichen Senke zwischen dem westlichen Thüringer Wald und dem Werratal ca. 4 km nördlich der Kreisstadt des Wartburgkreises Bad Salzungen und 14 km südwestlich von Eisenach.

[Quelle: Wikipedia]

Höhenlage
290-300 m

Fläche
239 ha

Einwohner-Statistik
244 (Stichtag 31.12.2015)

Impressionen aus Gräfen-Nitzendorf