Kupfersuhl

Beschreibung

Kupfersuhl, mit 215 Einwohnern (Stand 31.12.2017) der kleinste Ortsteil der Gemeinde Moorgrund, befindet sich im nordwestlichen Teil der Gemeinde Moorgrund und grenzt im Osten und Süden an die weiteren Ortsteile Etterwinden und Möhra. Im Südwesten folgt die Gemeinde Ettenhausen a.d. Suhl. Im Westen und Norden grenzen die Marksuhler Ortsteile Burkhardtroda und Eckhardtshausen an.

Der erstmals im Jahre 1268 urkundlich erwähnte Ort ist landwirtschaftlich geprägt und gehört seit einer Gebietsreform im Jahre 1994 zur Gemeinde Moorgrund. Kupfersuhl wurde in den Jahren 1996 bis 1999 im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms aufwendig saniert. Im Jahr 2019 begeht der Ortsteil sein 750-jähriges Bestehen mit einer mehrtägigen Feier.

In der Gemarkung Kupfersuhl liegt auch der Wackenhof. Für die originalgetreue Wiederherstellung eines dortigen Bauernhofes erhielten die Eigentümer im Jahr 2009 den Thüringer Denkmalpreis.

Aufmerksamkeit über die Gemeindegrenzen hinweg erregt Kupfersuhl mit der Ausrichtung eines Schleppertreffens, welches alle zwei Jahre mehr als tausend Besucher anlockt.

[Quelle: Wikipedia]

Lage & Fakten

Allgemeine Informationen
Der Ortsteil Kupfersuhl befindet sich am südlichen Rand des westlichen Thüringer Waldes ca. 7 km nordöstlich der Kreisstadt des Wartburgkreises Bad Salzungen und 12 km südwestlich von Eisenach.

[Quelle: Wikipedia]

Höhenlage
290-300 m

Fläche
557 ha

Einwohner-Statistik
225 (Stichtag 31.12.2015)

Impressionen aus Kupfersuhl