Witzelroda

Beschreibung

Der Ortsteil Witzelroda befindet sich im südlichen Teil der Gemeinde Moorgrund und grenzt im Norden an die weiteren Ortsteile Gräfen-Nitzendorf und Gumpelstadt. Im Osten folgen die Gemeinden Schweina und Barchfeld/Werra, während sich im Süden und Westen die Kreisstadt des Wartburgkreises Bad Salzungen anschließt.

Nachdem bereits um 1158 in der Ortslage von Witzelroda eine Kapelle vorhanden war (der Anlass zur 850-Jahrfeier), erfolgte die tatsächlich belegbare urkundliche Ersterwähnung des Ortes in der Schreibweise Wezilnroda im Jahre 1259. Nach 1820 begann man damit, das ausgedehnte Moorgebiet nördlich und westlich von Witzelroda durch das Anlegen von zahlreichen Meliorationsgräben trocken zu legen. Seit dem Jahr 1994 ist Witzelroda mit seinen 527 Einwohnern (Stand 31.12.2017) mit der zugehörigen Ortschaft Neuendorf ein Ortsteil der Gemeinde Moorgrund.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortsteils Witzelroda gehört neben der Andreaskirche die Kunstruine Burg Frankenstein. Diese wurde 1891 auf Betreiben des Meininger Herzogs Georg II. auf dem Gipfel des Frankensteines errichtet und ist mit seinem kleinen Aussichtsturm, von dem man einen herrlichen Blick auf den Thüringer Wald, das Werratal, die vordere Rhön und das hessische Bergland hat, noch heute ein beliebtes Ausflugsziel.

[Quelle: Wikipedia]

Witzelroda

Allgemeine Informationen
Der Ortsteil Witzelroda befindet sich im Moorgrund, einer natürlichen Senke zwischen dem westlichen Thüringer Wald und dem Werratal ca. 4 km nordöstlich der Kreisstadt des Wartburgkreises Bad Salzungen und 17 km südlich von Eisenach.

[Quelle: Wikipedia]

Höhenlage
260-270 m

Fläche
666 ha

Einwohner-Statistik
517 (Stichtag 31.12.2015)

Impressionen aus Witzelroda