Neue Rechtsverordnung führt auch im Moorgrund zum Teil-Lockdown

Die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und der Minister für Bildung, Jugend und Sport haben am 31.10.2020 die Thüringer Verordnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2-Sondereindämmungsmaßnahmenverordnung -ThürSARS-CoV-2-SonderEindmaßnVO-) erlassen.

Demnach müssen auch im Moorgrund Angebote und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, für den Publikumsverkehr schließen. Betroffen hiervon sind alle Dorfgemeinschaftshäuser sowie Vereins- und Sportlerheime. Untersagt ist auch der Freizeitsport und der organisierte Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und nicht öffentlichen Sportanlagen. Ausgenommen hiervon ist der Individualsport sowie der Trainingsbetrieb des organisierten Sportbetriebs von Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Die Jugendklubs mit bestehenden Infektionsschutzkonzepten sowie die gemeindlichen Spielplätze können geöffnet bleiben. Das Rathaus bleibt ebenfalls geöffnet.

Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit ist nur allein, mit Angehörigen des eigenen Haushalts und eines weiteren Haushalts, jedoch mit insgesamt höchstens zehn Personen, gestattet. Dies gilt nicht für Beerdigungen.

Die Verordnung gilt bis zum 30. November 2020. Die Verordnung finden Sie unter folgendem Link: https://corona.thueringen.de/verordnungen.