Tropfsteinhöhle

Tropfsteinhöhle (Kittelsthal)

Die Tropfsteinhöhle in Kittelsthal wurde 1888 durch Bergbau entdeckt und 1896 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 1968 wurde sie wegen notwendiger Bergsicherungsmaßnahmen geschlossen und erst wieder im Jahr 1992 nach erfolgter Rekonstruktion für Besucher geöffnet. Die Höhle ist bis in eine Tiefe von 48 m als Schauhöhle ausgebaut. Als einzige ausgebaute Tropfsteinhöhle Thüringens zeigt die Natur bizarre Tropfsteingebilde, die mehrere tausend Jahre alt sind. So z. Beispiel die sogenannte „Pyramide“ mit einer Höhe von 3,5 m in der „Großen Grotte“. Die Temperatur unter Tage beträgt etwa 11 Grad Celsius.

 

Adresse

99842 Kittelsthal

 

Weitere Informationen

Enfernung

19 km vom Gemeindezentrum

Öffnungszeiten

1. April – 31. Oktober
Dienstag – Freitag: 9.00 – 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag: 10.00 -18.00 Uhr
letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit)