Werra-Suhltal-Radweg

Streckentyp

leicht

 

Länge

33,2 km

 

Streckenverlauf

Auf einer Gesamtlänge von 33,2 km und einem Höhenunterschied von 112 Höhenmetern ist eine Radtour entlang des Werra-Suhltal-Radweges durch den leichten Schwierigkeitsgrad auch für Familien geeignet. Sowohl der Ausgangspunkt Bad Salzungen, als auch der Endpunkt Berka/Werra binden an den Werratal-Radweg an.

Im Verlauf des Werratal-Radweges kann man in „der grünen Stadt mit starker Sohle“ Bad Salzungen über den Werra-Suhltal-Radweg das malerische Suhltal kennenlernen. Durch den Bohnengrund erreicht man den Hecker Stieg. Hier lohnt sich ein Abstecher zum Panorama-Hotel Frankenstein, dessen Ausblick zum
Thüringer Wald seinem Namen alle Ehre macht. Über Gräfen-Nitzendorf gelangt man zum Lutherstammort Möhra, in dem das Lutherstammhaus, die Lutherkirche und das Lutherdenkmal an den Reformator erinnern. Die Thüringer Fachwerkkunst kann im Marksuhler Schloss mit seinem markanten Turm bewundert werden.

Weiter geht die Tour über Wünschensuhl, an der Rengersmühle vorbei, immer an der Suhl entlang, bis nach Berka/Werra. An der Werrabrücke, direkt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, bindet der Werra-Suhltal-Radweg wieder
an den Werratal-Radweg an und führt den Radler bis zur imposanten Rundkirche nach Untersuhl.

Der Radweg eignet sich für Familien, Sport- und Naturbegeisterte sowie Tourenradler.